Kaba evolo

Standalone-Zutrittssystem mit Zukunft

Kaba evolo ist die neue Linie der Kaba Standalone-Zutrittssysteme und die konsequente Weiterentwicklung in Richtung Flexibilität und Zukunftssicherheit. Alle Kaba evolo Elemente (Zylinder, Beschläge, Leser) lassen sich nahtlos in bestehende mechanische sowie übergeordnete Systeme wie eine Online-Zutrittskontrolle oder ein System mit Zeiterfassung integrieren:

  • Komfortable und zuverlässige Sicherheit ohne Lücken - auch bei Verlust des Zutrittsmediums.
  • Ausgeklügelte Elektronik ermöglicht Einzelschliessungen bis hin zum objektübergreifenden Zutrittskontrollsystem.
  • Individuelle und gruppenspezifische Zutrittsberechtigungen (zeitlich begrenzt oder unbegrenzt).
  • Rasche und dezentrale Vergabe von aktuellen Zutrittsberechtigungen.
  • Vielseitigkeit - für jede Türsituation das passende Produkt.
  • Langfristige Investitionssicherheit durch Skalierbarkeit oder Integration in übergeordnete Systeme.
  • Einfache Nachrüstung und Erweiterung von bestehenden mechanischen Schliessanlagen.

 

Mit dem anwenderfreundlichen Programmierkonzept von Kaba evolo lassen sich die Anforderungen des Benutzers effizient anpassen: Bei einfachen Anlagen erfolgt das Programmieren und Löschen der Zutrittsmedien direkt an der Türe.

Bei komplexen Schliessanlagen mit einer hohen Anzahl Zutrittsmedien empfiehlt sich die Berechtigungsverwaltung auf dem PC - hier steht die leistungsfähige, einfach zu handhabende Kaba evolo manager Software zur Verfügung:

kaba_evolo_manager.jpg

 

Kaba evolo manager

Mit der KEM-Verwaltungssoftware werden Nutzer, Medien und Türkomponenten verwaltet.

Die Vergabe der Zutrittsberechtigungen lässt sich mit dieser Software intuitiv realisieren. Nach dem Auslesen des Ereignisspeichers werden sämtliche Zutritts- und Systemereignisse auf einen Blick ersichtlich.

 

  kaba_evolo_tischleser.jpg

 

 

Tischleser

Zutrittsmedien für neue Mitarbeitende werden im Verbund mit der KEM-Software komfortabel über den Tischleser programmiert.

 

 

 

  kaba_evolo_programmer.jpg

 

Programmiergerät

Das Programmiergerät kommuniziert drahtlos mit den Standalone-Türkomponenten und stellt so den raschen Datenaustausch sicher.

Die Programmierung von Zeitfunktionen setzt das Programmiergerät sowie die KEM-Software voraus. 

 

 

kaba_evolo_terminal.jpg 

 

Terminal

Mit Hilfe des Terminal vergeben Sie zeitsparend und effizient neue Berechtigungen, ohne dass dabei die betroffenen Türen umprogrammiert werden müssen. Sie ändern am zentralen PC mit der Software die gewünschten Zugriffsdaten und der betreffende Mitarbeiter holt sich seine neue Berechtigungen zeitunabhängig am Terminal ab (z.B. im Eingangsbereich).





 


nach Oben



Drucken